"Oh, short on money,
but long on time,
slowly strolling in the sweet
sunshine"
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   My space
   Smarti
   Alter Blog
   Malbuch
   Grrr
   Salamiesalat
   Hannas Tag









http://myblog.de/lottibanane

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sams.Tag.

Es ist mal wieder soweit. Ich tauche ein in die schwerste Zeit des Jahres. Eben noch Himmelhoch Jauchzend und im Winter zu Tode betrübt. Es musste so kommen, wenn auch nicht mehr erwartet. Melancholisch starre ich aus dem Fenster und ärgere mich über meine kalten Finger und freue mich gleichzeitig über das grausig kalte Wetter, während mir doch klar ist, dass der Sommer meine Lieblingsjahreszeit ist. Voller Irrungen und Wirrungen mache ich mich auf. Pilger durchs Haus. Zwischen Nichts tun und Faulenzen fällt der Blick auf Termine über Termine. Wie paradox. Das Jahr zählte zu einem der schönsten meines Lebens und doch falle ich wieder in ein Loch. Vielleicht ist das unterbewusst. Der graue Himmel in meinen Augenwinkeln beschäftigt mich vielleicht mehr als ich denke und der Haferschleim scheint Morgens doch mehr Ähnlichkeit mit meinem Tag zu haben als mit, naja, Hafer halt. Dunstig. der Himmel drückt mir auf den Kopf. Das Wort der stunde ist: Ohjemine! das pass. Es ist ein Strudel der Gefühle, was auch der Anlass sein mag, warum ich einfach so wirrend durch meine Gefühlswelten tausche. Ich ärgere damit meine Umwelt. Zutiefst. Doch was soll man tun? waaaaaaaaa.
3.11.07 13:01


Uff. Sonntag.

"Juchei" schreit die junge Nation. Es ist Sonnatg. Morgen geht die Schule nach zwei herrlichen Wochen wieder los. Mensch. Ich hab mir keinen neuen Ordner gekauft, habe Nathan noch nicht zuende gelesen und keine Vokabeln gelernt. Aber ich habe die beste Entschuldigung die es geben kann. Ich bin faul. Punkt. So muss es sein. Warn doch Ferien. Is doch auch scheiße dann was zu machen, nech? (Rhetorische Frage) Gut. Wo anfangen? Gestern war ich mit Martha und Torben in der Stadt. Das Mais danach fiel leider auf Grund von Kommunikationsschwierigkeiten aus, aber es war doch noch ein recht amüsanter Tag. Ich stand spät auf. Das gefiel mir. Und dann habe ich mich viel mit meiner Mama unterhalten, bis sie mir irgendwann gehörig auf den Keks ging. Geht ja auch nich. So. Ich habe den neuen Pulli den ich gestern kaufte an und er passt so herrlich zu meinen haaren. Martha hat Sich nun auch so eine Mütze wie die Meinige geleistet und sie steht ihr natürlich hervorragend, trotzdem sollte vermerkt werden (hier und jetzt), dass ich ganz einfach mal der Vorreiter dieses Designs war. Juchei. Aus Depremierteit, dass ich zu Hause bleiben musste habe ich mir Haarspray und Nagellack gekauft. Warum erzähle ich das? Das interessiert doch eh keine Sau, dass ich Konsum fördere. Egal Einkaufen tut mir gut. Ich bin halt eine Frau. Juche.
4.11.07 13:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung