"Oh, short on money,
but long on time,
slowly strolling in the sweet
sunshine"
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   My space
   Smarti
   Alter Blog
   Malbuch
   Grrr
   Salamiesalat
   Hannas Tag









http://myblog.de/lottibanane

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Leb.Tag.

Jau. Die schule geht wieder los. Eben ist mir aufgefallen, dass ich seit den Herbstferien nichts mehr geschrieben habe. Naja egal. Ich verdränge Silvester (www.myblog.de/hanz-is-lustig). Nun ja. das Leben geht weiter und in zwei Wochen habe ich Praktikum. Mir graust wirklich davor, denn während alle sich irgendwelchen lockeren Arbeitsplätze gesucht haben, gleicht meiner eher einem streng geführten Regime, in dem man es sich nicht erlauben sollte, zu spät zu kommen. Und das mir. Ich denke nicht, dass man dort all zu begeistert von mir sein wird, aber ich werde mein bestes geben. Ich freue mich ansonsten aber echt auf die folgenden Wochen und Monate. Ich denke ich werde viel Spaß haben, wenn ich und mein Idol Nürnberg rocke und auch Scheeßel und so. Jei. Ich habe Jannas ganzen alten CD's wieder gefunden und kann mich jetzt ganz herrlich von meinem CD-Player beschallen lassen. Ach herrje. Morgen ist das Fest bei Frau Möller. Wuah. Ich hab vier Kräuterbaguette gekauft (wirklich vier. Nicht viel), weswegen ich fast den Bus verpasst hätte. Ich hab mir gedacht, falls ich ihn echt verpassen sollte, dann lasse ich mir die Wartezeit von Frau Möller bezahlen. Oder von den Hühnern. War schließlich ihre Idee mit dem Fest. Ich sehe uns schon alle brav auf Kissen vor Frau Möller sitzen, während sie uns eine Geschchte vorliest oder uns von alten Klassenfahrten berichtet. "Damals haben uns die Jungs mal die Unterröcke beim Baden geklaut. Heißa, das war ein Spaß. Da konnte ich ihnen auch noch hinterherlaufen." Lang lang ists her.
7.1.08 16:23


Uff. Sonntag.

"Juchei" schreit die junge Nation. Es ist Sonnatg. Morgen geht die Schule nach zwei herrlichen Wochen wieder los. Mensch. Ich hab mir keinen neuen Ordner gekauft, habe Nathan noch nicht zuende gelesen und keine Vokabeln gelernt. Aber ich habe die beste Entschuldigung die es geben kann. Ich bin faul. Punkt. So muss es sein. Warn doch Ferien. Is doch auch scheiße dann was zu machen, nech? (Rhetorische Frage) Gut. Wo anfangen? Gestern war ich mit Martha und Torben in der Stadt. Das Mais danach fiel leider auf Grund von Kommunikationsschwierigkeiten aus, aber es war doch noch ein recht amüsanter Tag. Ich stand spät auf. Das gefiel mir. Und dann habe ich mich viel mit meiner Mama unterhalten, bis sie mir irgendwann gehörig auf den Keks ging. Geht ja auch nich. So. Ich habe den neuen Pulli den ich gestern kaufte an und er passt so herrlich zu meinen haaren. Martha hat Sich nun auch so eine Mütze wie die Meinige geleistet und sie steht ihr natürlich hervorragend, trotzdem sollte vermerkt werden (hier und jetzt), dass ich ganz einfach mal der Vorreiter dieses Designs war. Juchei. Aus Depremierteit, dass ich zu Hause bleiben musste habe ich mir Haarspray und Nagellack gekauft. Warum erzähle ich das? Das interessiert doch eh keine Sau, dass ich Konsum fördere. Egal Einkaufen tut mir gut. Ich bin halt eine Frau. Juche.
4.11.07 13:59


Sams.Tag.

Es ist mal wieder soweit. Ich tauche ein in die schwerste Zeit des Jahres. Eben noch Himmelhoch Jauchzend und im Winter zu Tode betrübt. Es musste so kommen, wenn auch nicht mehr erwartet. Melancholisch starre ich aus dem Fenster und ärgere mich über meine kalten Finger und freue mich gleichzeitig über das grausig kalte Wetter, während mir doch klar ist, dass der Sommer meine Lieblingsjahreszeit ist. Voller Irrungen und Wirrungen mache ich mich auf. Pilger durchs Haus. Zwischen Nichts tun und Faulenzen fällt der Blick auf Termine über Termine. Wie paradox. Das Jahr zählte zu einem der schönsten meines Lebens und doch falle ich wieder in ein Loch. Vielleicht ist das unterbewusst. Der graue Himmel in meinen Augenwinkeln beschäftigt mich vielleicht mehr als ich denke und der Haferschleim scheint Morgens doch mehr Ähnlichkeit mit meinem Tag zu haben als mit, naja, Hafer halt. Dunstig. der Himmel drückt mir auf den Kopf. Das Wort der stunde ist: Ohjemine! das pass. Es ist ein Strudel der Gefühle, was auch der Anlass sein mag, warum ich einfach so wirrend durch meine Gefühlswelten tausche. Ich ärgere damit meine Umwelt. Zutiefst. Doch was soll man tun? waaaaaaaaa.
3.11.07 13:01


30.10.07 18:37


Dienst.Tag.

Ach herrje ich hatte mir so viele nette Sachen für den Eintrag zusammengelegt und nun sind sie mir alle entfallen. Das liegt an den abgestorbenen Gehirnzellen durch zu viel Alkohol. Also Martha und Ich fuhren Gestern also Torben besuchen. Schön war das. Man aß eine ausgesprochen gute Pizza. Wow. Davon hätte ich jetzt gerne ein Stück. Und dann sah man "Pans Labyrinth". Teilweise war dieser Film echt Sau schrecklich aber es war genug Alkohol da um die Sorgen der Welt zu vergessen. Nachdem uns die Idee ein bisschen Grünzeug zu konsumieren dick und fett auf die Stirn geschrieben stand, hatte man noch die grandiose Idee welches zu beschaffen. Aber die Mailbox der Kontaktpersonen sagte uns eindeutig dass dieses eine Schnaps Idee war. Sooo. Aber inhalieren ist damit ja nicht abgetan. Nachdem ich mich ein paar Minütchen zur Ruhe gelegt hatte und sämtliche Leute bei icq voll getextet hatte beschlossen wir den Automaten aufzusuchen um danach besagtes Zeug auf dem Spielplatz zu vernichten. Dort habe ich AUSGELASSEN mitgefeiert. Zu Hause haben wir längst nicht geschlafen. Herrje ich weiß nicht, was alles noch getan wurde. Viele Viele Sachen. Heute habe ich mich in der Stadt ordentlich auf die Fresse gelegt und Martha hat mich dafür ausgelacht. Tolle Wurst. Meine Hand und mein Knie schmerzen. Aber ich will ja mal nicht rumwhinen. Haha. Immer wieder muss ich an die Alkoholika denken die wir nicht mit Chorfreizeit nehmen durften. Aber im Endeffekt war es mit Martha ja doch sehr lustig. Duschen ist ne schöne Sache. Ich bin einfach nicht der Typ fürs Baden. Naja. Nimms Orbit!

 

Wer das hier liest, malt was ins Malbuch! 

30.10.07 18:16


28.10.07 22:22


Am Abgrund der Woche. Sonntag.

Arrrrrrrrrrr. Die Woche ist schon rum, so stöhnt man im Alter. Doch halt. Mich wunderts hingegen, denn ich bin erstaunt, dass die Ferien sich so schön langsam dahinziehen. Sowas hatte ich noch nie, dass schöne Zeit so lange ist. Herrlich. Die Woche in der ich die Raubtiere fütterte ist nun endgültig vergangen. Die Familie kehrte mit Sack und Pack wieder ein. Ich hoffe das Pferd wird sie nicht beißen. Ich fütterte es nämlich mit vielen Leckerlies. Huch. Naja. Ich habe Rückenschmerzen. Heute habe ich das Herz welches Martha mir auf dem Freimarkt schenkte ordentlich verpackt, damit ich nicht in die Versuchung komme es weiter anzuknabbern. Ich habe auch schon für das bereits angeknabberte ein Ersatz-Pappteil gebastelt. Meine Liebe zu Martha ist nun also wieder vollständig hergestellt. Ich habe schon den ganzen Tag einen Ohrwurm von "Klein ist die Welt" von der Frogbogdosenband. Gutes Lied ist das. Draußen ist es herrlich kalt. Das finde ich im Gegensatz zu allen anderen Erdenbewohnern sehr schön. Heute gönnte ich mir eine Tasse warmen Kakao und dachte:"Im Sommer würde die einfach nicht schmecken". Ich mag das Wetter. Das reicht. Ich finde es auch so schön den Vögeln zuzusehen, die in Süden fliegen. Sie sammeln sich Etwas schräg über meiner Arbeitsstelle. Ach Herrje, da fällt mir ein, dass ich morgen da wieder hingehen werde. Mist. Und dann muss ich auch noch mit dem Häschen zm Arzt. Ohjemine. Da fallen mir viele ulkige Comic Sendungen ein in denen die Tiere sich davor sträuben zum Arzt zu gehen. Am Hinterkopf habe ich eine imaginäre Beule und mein guter Menschenverstand ist beschädigt. Ich möchte soweit gehen und sagen, er hat einen gewaltigen Knacks. Das kommt daher, dass Martha und ich auf dem Freimarkt verprügelt wurden. Ansonsten war es da ganz gut. Besonders gestern. Oh ja. Danach hat Martha hier gepennt, was bedeutet, wir konnten in einem normalen Tempo nach Hause daddeln. Sehr schön. Frank the Tank war leider nicht mehr da. Dabei hatte ich so einen Durst. Seit Tagen trinke ich Wasser mit Holundersirup, weil ich einfach zu faul bin um in den Keller zu laufen und neuen Saft zu holen. Verdammt, dabei war ich heute da um Milch zu holen. Egal. Shit happens. Peace!
28.10.07 22:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung